Willkommen zur Spielecommunity.de - Spielreglen beliebter Spiele online

Sie suchen die Spielregeln zu einem beliebten Online-, Karten oder Brettspiel?

Sie sind sich nicht einig, wie gezaehlt, gespielt oder ausgwertet wird?

Sie wollen einfach mal nachlesen, wie man seine Spielstrategie optimiert z.B. beim Poker oder Online Casino?

Hier finden Sie Tipps und Tricks, Spielregeln und Anleitungen zu einigen der beliebtesten Spiele der Welt, wie z.B. Poker, Roulette, Bacarra oder Monopoly.

 

Monopoly

Spielablauf, Ziel, Gewinn

Monopoly wird mit zwei bis acht Spielern gespielt. Jeder Spieler erhält ein festgelegtes Startkapital (in der Regel 1500 € in der gängigen deutschen Grundversion) und besitzt eine Spielfigur, die sich zyklisch im Uhrzeigersinn auf dem Spielbrett wie in einer Stadt bewegt. Dann wird mit Spielgeld investiert oder gehandelt. Es gibt kein negatives Vermögen. Die Spieler kommen im Uhrzeigersinn an die Reihe. Der jeweilige Spieler wickelt folgende Schritte ab:

* Würfeln und die Figur bewegen,
* je nach Art des erreichten Feldes bestimmte Aktionen ausführen:
o Ausführen von Karten-Aktionen,
o An- und Verkäufe von Grundstücken,
o Miete an Mitspieler zahlen,
o ein eigenes Grundstück durch Häuser oder Hotel aufwerten oder
o Steuern bezahlen, Einnahmen erhalten und andere Sonderaktionen.

Wenn ein Spieler im Gefängnis sitzt, darf er seine Figur nicht bewegen, kann aber weiterhin Häuser bauen, Grundstücke kaufen oder verkaufen und sogar Miete kassieren.

Das Ziel des Spieles ist es, als Einzelner am (evtl. zeitlich vorab festgesetzten) Ende das größte Vermögen zu besitzen. Ein Spieler, dessen Privatvermögen auf Null gefallen ist, scheidet aus dem Spiel aus. Die verbleibenden Spieler fahren fort. Es kann eine relativ ausgeglichene Spielsituation entstehen, in der die Mitspieler unendlich weiterspielen könnten, ohne Bankrott zu gehen. Zum Vermögen zählt das Bargeld, sowie jedes Haus und jedes Hotel mit dem halben Kaufpreis. Das Spiel endet auch dann, wenn nur noch ein Spieler übrig ist. Die Bank kann niemals pleite gehen. Ist in ihr kein Geld mehr enthalten, so besagen die Monopoly-Regeln, dass man Zettelchen mit dem entsprechendem Wert schreiben soll.

Die Ereigniskarten können neben dem Würfeln als Zufallselement angenehme und unangenehme Überraschungen bieten. Eine Karte ist zu ziehen, wenn man auf ein Ereigniskartenfeld gelangt. Von Zahlung eines geringen Geldbetrages (z. B. auf Grund „zu schnellen Fahrens“) über Geldgeschenke bis zur Renovierungspflicht für alle Häuser (die schnell zum Ruin des reichsten Spielers führen kann) ist ein breites Spektrum an Ereignissen vorhanden.

Badstraße bis Schlossallee

Die Spielfelder tragen Straßennamen und haben unterschiedliche Mietpreise. Je zwei oder drei Straßen haben dieselbe Farbe; diese Farbgruppen repräsentieren Stadtviertel mit ähnlichem Mietpreisniveau. Die Reihenfolge der Straßen auf dem Spielplan zeigt einen stetig steigenden Mietwert an. Daher besitzt in der deutschen Grundversion die „Badstraße“ den geringsten Wert, die „Schlossallee“ hingegen den höchsten:
Monopoly, deutsche Grundversion Frei Parken Theater-
straße
(360 €) Ereignis-
feld Museums-
straße
(360 €) Opernplatz
(400 €) Nord-
bahnhof
(500 €) Lessing-
straße
(440 €) Schiller-
straße
(440 €) Wasserwerk
(80 €) Goethe-
straße
(440 €) Gehe ins
Gefängnis

Berliner Straße
(320 €) Monopoly Rathausplatz
(520 €)
Wiener Straße
(280 €) Hauptstraße
(520 €)
Gemeinschafts-
feld Gemeinschafts-
feld
Münchner Straße
(280 €) Bahnhofstraße
(560 €)
Westbahnhof
(500 €) Hauptbahnhof
(500 €)
Neue Straße
(240 €) Ereignisfeld
Hafenstraße
(200 €) Parkstraße
(700 €)
Elektrizitätswerk
(80 €) Zusatzsteuer
Seestraße
(200 €) Schloßallee
(1000 €)
Gefängnis Ereignisfeld Süd-
bahnhof (500 €) Einkommen-
steuer Gemein- schaftsfeld ? LOS
Poststraße
(160 €) Elisenstraße
(120 €) Chaussee-
straße
(120 €) Turmstraße
(80 €) Badstraße
(40 €)

Wenn ein Spieler die Straße eines Mitspielers erreicht, hat er diesem Miete zu entrichten. Ist die Straße bebaut, erhöht sich die Miete ganz wesentlich. Wenn ein Spieler alle Straßen einer Farbe besitzt, wird die Miete für unbebaute Grundstücke verdoppelt, außerdem darf er erst dann Häuser auf diese Grundstücke bauen. Auf einer Straße mit 4 Häusern entsteht beim Kauf des fünften Hauses ein Hotel. Innerhalb einer Farbgruppe muss die Bebauung gleichmäßig erfolgen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Monopoly#Spielablauf.2C_Ziel.2C_Gewinn